Willkommen

Heilpraktikerin in eigener Praxis in Lutherstadt Wittenberg mit den Schwerpunkten Frauen-Naturheilkunde, Schmerztherapie und Allergien.

Ich freue mich über Ihr Interesse an einem ganzheitlichen Gesundheitskonzept. Schauen Sie sich auf meiner Seite gerne um. Bei Fragen nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf.

Ihre Christa Rath

Therapieangebote

Therapeutisches GesprächEAV-Testung und BioresonanztherapieBegleitende Beratung zu Fragen in den verschiedenen Zeiten des FrauseinsTherapie mit HeilpflanzenTherapie mit MikronährstoffenSchmerztherapie, MigräneAllergien, NahrungsmittelunverträglichkeitenLaktoseintoleranzHistaminintoleranzWie schwanger werden?Was kann man gegen Depression tun?Erschöpfung, Bournout - Leben auf halber Flamme!

Therapeutisches Gespräch

Am Beginn jeder Therapie steht das Zuhören und das Gespräch. Daraus ergibt sich die für den jeweilige /n PatientIn individuelle Therapie. Manchmal ist das Gespräch die alleinige Therapieform.

EAV-Testung und Bioresonanztherapie

Die Elektroakupunktur nach Voll ist eines der ältesten und häufig genutzten elektrischen Diagnose- und Therapieverfahren in der Naturheilkunde.

Die EAV ist geeignet, Störungen, Fehlfunktionen oder Erkrankungen vorzubeugen, zu erkennen und Aussagen über die individuelle Verträglichkeit von Substanzen und Stoffen oder zu möglichen Therapieblockaden zu machen. EAV ist eine sinnvolle Ergänzung schulmedizinischer Diagnostik und Therapie.

Die Bioresonanztherapie ist eine Regulationstherapie, die die körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte stärken soll.

Begleitende Beratung zu Fragen in den verschiedenen Zeiten des Frauseins

  • ausführliche Anamnese, Labortests und Speichelhormontest
  • Unterstützung durch Heilpflanzen und pflanzliche Urtinkturen von CERES
  • und ätherische Öle von PRIMAVERA und Phytoöstrogene
  • Unterstützung durch Mikronährstoffe
  • Einsatz von bioidentischen Hormonen nach Speichelhormontest

Therapie mit Heilpflanzen

Heilpflanzen sind treue Wegbegleiter der Menschen seit Jahrhunderten. Mit ihren Inhaltsstoffen tragen sie zur Gesunderhaltung der Menschen bei. Heilpflanzen finden je nach Inhaltstoff als unterstützende Maßnahme bei den unterschiedlichsten Erkrankungen und Beschwerden ihren Einsatz z.B. als

  • Gemmotherapie – Pflanzenkraft aus Knospen von Bäumen und Sträuchern
  • Pflanzliche Urtinkturen von CERES
  • Ätherische Öle von PRIMAVERA
  • Carotinoide, Flavonoide, Polyphenole und viele Inhaltsstoffe mehr

Therapie mit Mikronährstoffen

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren sind Bestandteil unsrer Nahrung seit Jahrtausenden. Diese Mikronährstoffe wirken als Katalysatoren bei der Verstoffwechslung unserer Nahrung und der Energieherstellung in den Mitochondrien unserer Zellen.

Durch Stress, falsche Ernährung und Umweltfaktoren entstehen Mangel-situationen, die über Jahre sich zu Erkrankungen entwickeln.

Auch bei Schmerzen sind Mikronährstoffe verlässliche Unterstützer durch ihre antioxidative, antientzündliche Wirkung.

Schmerztherapie

  • Vitalwellentherapie Vitalwellentherapie(V-SONIC) – Einbringen von Substanzen ohne Nadeln
  • Hochtontherapie, insbesondere bei Schmerzen des Bewegungsapparates und zur Verbesserung der Zellkommunikation
  • Mikronährstoffe und Pflanzenstoffe

Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zur Abklärung verschiedene Tests unter anderem EAV-Test und Bioresonanztherapie

Mitbehandlung des Darms und Ausleitung

Einsatz von Heilpflanzen und Mikronährstoffen

Laktoseintoleranz

Laktose, auch Milchzucker genannt, kommt in Milch und den meisten Milchprodukten vor.

Ursachen sind z.B.

  • ein Mangel des Enzyms Laktase, das für die Verstoffwechslung der Laktose gebraucht wird.
  • Es gibt die primäre und die sekundäre (erworbene) Laktoseintoleranz. Bei letzterer Form sind Veränderungen, Störungen, Erkrankungen des Darms die Ursache
  • Auch eine Fehlbesiedlung des Darms kann Ursache für eine Intoleranz sein

Die Unterscheidungen sind bei der unterstützenden Behandlung entscheidend

Histamin(altgr. histos ‚Gewebe')

– ist ein im menschlichen Körper gebildetes Gewebshormon bzw. Botenstoff (Neurotransmitter). Ausgeschüttet wird Histamin vor allem bei Kontakt mit Stoffen, die der Körper nicht kennt oder nicht verträgt. Die Reaktion, Intoleranz, gleicht einer allergischen Reaktion, ist aber oft auch schwer erkennbar. Dauerstress und Mangel an Stoffen, die der Körper zum Abbau von Histamin braucht, können zu einem erhöhten Histaminspiegel beitragen, ebenso wie zusätzliche Aufnahme von histaminreichen Lebensmitteln.
Darmdysbiose und Leaky-Gut-Syndrom und Dauerstress sind ebenso mögliche Ursachen. Zur unterstützenden Therapie ist es wichtig, das Krankheitsbild zu erkennen.

Bei manchen Paaren

ist dies eine belastende Frage – vieles wird versucht, manche Tipps ausprobiert und doch hat sich der entscheidende Erfolg noch nicht eingestellt.

Einige Möglichkeiten zum Schwangerwerden:

  • Fruchtbarkeitssteigerung bei Frau und Mann durch Pflanzen und Mikronährstoffe
  • Pflanzenzubereitungen für Frau und Mann, Unterstützung durch Homöopathie
  • „Nest“ bereiten durch Säuberung und optimaler Versorgung mit Mikronährstoffen zur „Nest“ – Bereitung
  • Ausgleich Hormonbalance bei Mann und Frau
  • Störfaktoren: Endogene Disruptoren, Medikamente, Stress, Rauchen
  • Verfahren zum Stressabbau finden, die für beide stimmig sind
  • Erkrankungen, die einer Schwangerschaft im Wege stehen können z.B. PCO, Endometriose, unregelmäßige Menstruation
  • Einstellung beider das Kind willkommen zu heißen, Gelassenheit
  • Paracelsus: „die Natur ist auch ein Arzt, eine Apotheke und eine Arznei. Ihr soll der Arzt den Vortritt lassen

Was kann man gegen Depression tun?

lateinisch deprimere „niederdrücken“
siehe auch http://www.deutsche-depressionshilfe.de/stiftung/depression-erkennen.php

Depression – Volkskrankheit? Sackgasse?

  • Wichtig: es gibt viele unterschiedliche körperliche Störungen und Erkrankungen, die eine mögliche Ursache einer depressiven Verstimmung / Depression sein können. Dies ist zu allererst wichtig und nötig abzuklären.
  • Weitere mögliche Ursachen: Mangel an verschiedenen Mikronährstoffen, ungenügende Aufnahme der Stoffe auf Grund von Verdauungsstörungen, Medikamenten, Rauchen, Stress
  • Natürlich sind auch psychische Faktoren wie z. B. Verlust und Verletzungen als Auslöser möglich
  • Auch endogene (nicht erklärbare) Faktoren sind als Ursache möglich

Depression ist ernst zu nehmen und behandlungsbedürftig.
Abzuklären ist – gibt es eine körperliche Ursache – so gilt es diese Erkrankung zu behandeln.
Ist eine körperliche Ursache nicht zu erkennen, so gibt es doch naturheilkundliche Möglichkeiten, begleitend zu unterstützen.

Was tun bei Erschöpfung?

Der Erschöpfungszustand betrifft die körperliche Leistungsfähigkeit als auch die mentalen Funktionen. Die körperlichen Symptome können sich auf alle Organsysteme auswirken.

Ursachen sind meist multifaktoriell, d.h. es gibt nicht nur einen Ansatzpunkt oder Auslöser

  • Körperliche Überarbeitung/ Stress, aber auch Unterforderung
  • Psychische Faktoren wie Mobbing, Trauma,
  • Umweltbelastungen, Schwermetalle, Leberbelastung
  • Langjährige chronische Erkrankungen oder schwere akute Störungen
  • Mangel an Energielieferanten (Mikronährstoffe) für die Mitochondrien in den Zellen

Rechtzeitig zu erkennen und die Bremse zu ziehen, ist entscheidend.
Die Natur bietet je nach Ursache Möglichkeiten der Intervention und Begleitung

Therapie-Schwerpunkte

  • Allergische Erkrankungen
  • Neurodermitis und Psoriasis
  • Nahrungsmittelintoleranz
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Herpeszoster und Neuralgien
  • Burn out-Problematik und Prävention
  • Depression
  • Ängste
  • ADHS

Gerne können Sie sich auch mit anderen gesundheitlichen Beschwerden an mich wenden.


„Wichtig ist mir bei der Beratung und Begleitung die ganzheitliche Herangehensweise an die jeweiligen gesundheitlichen Beschwerden.“

Vorträge und Seminare

vortrag

Montag, 5. September 2016

Migräne – mögliche Ursachen und daraus hergeleitete Behandlungsmöglichkeiten

Teilnehmen

special_bg

Christa Rath
Heilpraktikerin

Feldstraße 20
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel. 03491 48 70 70
Fax 03491 48 70 65

Termine vereinbaren

Termine sind nur
nach Vereinbarung möglich.

Termin vereinbaren